High-Tech für Hobbygärtner mit „Bloomengine“
Pflanzen vom kleinen Zögling zum ersten schönen Blümchen heranzuzüchten – das soll mit dem smarten Mini-Gewächshaus „Bloomengine“ noch besser gehen. Der smarte Blumentopf lässt Indoor-Gärtnern zum bequemen Kinderspiel werden, indem er Sonnenlicht, Regen oder Wind gekonnt simulieren soll. Dafür verfügt das Gadget über einen Wassertank, aus dem – per App gesteuert oder fest programmiert – Regen auf das Pflänzchen herabprasseln kann. Ein LED-Licht simuliert das Sonnenlicht, ein Ventilator sorgt für die nötige Belüftung. Dank der Unterstützung für Smartphone-Anwendungen lässt sich sogar von auswärts nach dem Sprössling sehen, und eine eingebaute Kamera verrät sogar, ob sich etwas regt. So verpassen Hobbygärtner nie den entscheidenden Moment, wenn sich die Blüte öffnet – auch nicht, wenn sie es nur ein Sekündchen lang tut. Auch hierbei handelt es sich derzeit noch um eine Crowdfunding-Kampagne.

tinyurl.com/SmartPflanze

media: Journal

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *